Motto 2008: Sport, Spiel und Spargel

Nienburger Spargelmarkt und Spargellauf am 17. Mai/Vorbereitungen laufen

Der Nienburger Spargelmarkt steht in den Startlöchern und soll am Sonnabend, 17. Mai, ab 9 Uhr rund um die Martinskirche stattfinden. "Der Standortwechsel ist notwendig, da der Bereich in der südlichen Langen Straße bebaut wird", heißt es in einer Pressemitteilung des Landvolks "Mittelweser". Erste Vorgespräche über das Programm, das unter dem Motto "Sport, Spiel und Spargel" steht, haben bei der Raiffeisen Warengenossenschaft Grafschaft (RWG) Hoya in Schweringen stattgefunden.
"Wir sind bereit, den Markt durchzuziehen", teilte RWG-Geschäftsführer Arno Schoppe in einer Pressemitteilung mit. Er zählt dabei auf die finanzielle Unterstützung durch Stadt und Landkreis. In der Vergangenheit war es der RWG auch gelungen, Zuschüsse von der Centralen Marketinggesellschaft der Agrarwirtschaft (CMA) zu akquirieren. Der Spargelmarkt wird um 10 Uhr offiziell eröffnet. Rund um die Kirche kann dann das Edelgemüse in vielen Varianten gekostet werden.
Nicole Friebe, die seitens der RWG wiederum die Organisation übernimmt, kündigte außerdem das Spargelwettschälen gemeinsam mit verschiedenen Produktköniginnen an. Die Kultivierung und Verarbeitung des weißen Stangengemüses werden ebenfalls gezeigt. Traktoren und Sortiermaschinen stehen auf dem Ausstellungsprogramm. Für die jüngeren Gäste lockt ein Spargeldamm zum Selberstechen.
Ab 15.30 Uhr beginnt der "Spargellauf" mit den Schülerläufen (1000 Meter) durch die Innenstadt. Der Jedermannlauf (5000 Meter) folgt um 17 Uhr und der Hauptlauf (10¤000 Meter) ab 18 Uhr. Die Organisatoren rechnen mit über 1000 Meldungen. Start und Ziel ist wieder in Höhe der Mittelweser Touristik. Die RWG Hoya gehört neben dem Landvolk "Mittelweser", der Stadt Nienburg, der Mittelwesertouristik und dem Landkreis Nienburg zum "Partnerkreis Nienburger Spargelmarkt".
"Alle Beteiligten haben 2005 beschlossen, den Spargelmarkt, der damals nicht mehr verantwortlich von der Stadt organisiert werden sollte, gemeinsam zu veranstalten. In den zurückliegenden Jahren zeigte sich der Markt mit seinem abwechslungsreichen Bühnenprogramm und der Kür der Spargelkönigin als großer Magnet mit steigenden Besucherzahlen", teilt das Landvolk abschließend mit.