Spargelanstich 2011



Der offizielle Spargelanstich wird von dem Wirtschaftsminister Jörg Bode durchgeführt. Das verfolgen mit wohlwollenden Blicken Herbert Schriever von der RWG, Fritz Bormann, Arbeitsgemeinschaft Nienburger Spargel, die Nienburger Spargelkönigin Dorothee Vogel und Wolf-Rüdiger Koch, der die neue Nienburger-Spargel-Briefmarke vorstellte (von links).

Nienburger Spargelsaison 2011 durch Wirtschaftsminister Jörg Bode eröffnet.

Mit dem offiziellen Spargelanstich haben am Freitag, den 29. April 2011 der niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und die amtierende Nienburger Spargelkönigin Dorothee Vogel die diesjährige Nienburger Spargelsaison eröffnet. Die Raiffeisen-Warengenossenschaft Grafschaft Hoya eG (RWG) mit ihrer Arbeitsgemeinschaft Nienburger Spargel hatten zu diesem Spargelanstich mit anschließendem Spargel- essen in den Blattpavillon der Deula in Nienburg eingeladen. Bernd Antelmann von der Deula bewertete die Vielzahl der Gäste aus Politik und Wirtschaft als einen Hinweis darauf, dass sich viele mit dem Spargel im Landkreis verbunden fühlten. Gleichzeitig sei das Edelgemüse für den wirtschaftlichen Erfolg des Land- kreises von hoher Bedeutung. Dies bestätigte Fritz Bormann, Sprecher der AG Nienburger Spargel. Wirt- schaftsminister Bode erwähnte in seiner Rede, das Niedersachsen das Agrarland und das Spargelland Nr.1 ist, und das muss auch so bleiben.

Bode hob die Bedeutung des "Qualitätssiegel Nienburger Spargel" als Wirtschafts- und Tourismusfaktor für die Region und das Land Niedersachsen hervor. Der Minister betonte, das wir eine der drei bekanntesten Spargelregionen in Deutschland sind - dazu herzlichen Glückwunsch.

Als Willkommensgeschenk - der Minister war zum ersten Mal bei dem Nienburger Spargelanstich dabei - übergaben Herbert Schriever von der RWG Grafschaft Hoya und Wolf-Rüdiger Koch, Sprecher der Interes- sengemeinschaft Leinstraße, Jörg Bode ein echtes Novum: den ersten Bogen der Nienburger Spargel-Briefmarke. Diese ist bei der Mittelweser-Touristik in Nienburg erhältlich. "Ab sofort lässt sich Nienburger Spargel auch kleben"