Nienburger Spargelfest 2011



Im Biedermeiergarten des Nienburger Museums wurde jetzt offiziell die neue Spargelkönigin Ina-Elen Kobow (Heidhausen) proklamiert. Die 20 jährige Schülerin löste Dorothee Vogel (Rohrsen) ab. Zu Ehren der neuen Majestät hatte die Arbeitsgemeinschaft Nienburger Spargel Produktköniginnen aus Niedersachsen zu Gast. Der Einladung waren unter anderem die Heide-, Kartoffel- und Bärlauchkönigin, die Heidelbeerkönigin Jana Lipske aus Duddenhausen bei Bücken und die Apfel- und Kirschblütenprinzessin aus dem „Alten Land“ gefolgt. Die Majestäten nutzten dabei die Gelegenheit ihre Regionen und die Produkte vorzustellen.

Fritz Bormann, der Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Nienburger Spargel, bedankte sich in seinem Statement bei Dorothee Vogel, die ein Jahr auf Messen und Veranstaltungen für den Nienburger Spargel geworben hat. Dorothee Vogel fiel der Abschied offensichtlich nicht leicht, denn sie vergoss ein paar Tränen. Ihr Dank galt "Spargelpapa" Fritz Bormann, Spargelvermarkter Herbert Schriever und ihrer Familie. Alle haben mich unterstützt. "Ich hatte ein ganz tolles Jahr, das mir viel Spaß gemacht und Selbstvertrauen gegeben hat", betonte Dorothee Vogel abschließend. Ina-Elen Kobow die auf einem Spargelanbaubetrieb in Heidhausen bei Landesbergen aufgewachsen ist, erklärte: "Ich freue mich sehr in den nächsten Monaten den Nienburger Spargel repräsentiere zu können".

Die zahlreichen Besucher und die Produktköniginnen erhielten jeweils einen Button, der von der Button AG der Realschule kreiert worden war. Da gleichzeitig auch der Internationale Museumstag stattfand hatte der Museumsverein für Musik und Kleinkunst und verschiedene Vorführungen gesorgt. Selbstverständlich konnte auch das Spargelmuseum besichtigt werden. Für das leibliche Wohl war mit Spargelspezialitäten und Kaffee und Kuchen ebenfalls bestens gesorgt.